Aktuelles

Corona Krise - Informationen für Unternehmen

In den letzten Tagen wurden die Maßnahmen zur Eindämmung der Verbreitung des Corona Virus drastisch verschärft. Alle Schutzmaßnahmen dienen dazu, die Sozialkontakte jedes Einzelnen auf ein Minimum zu beschränken. Aufgrund der aktuellen Rechtsverordnung möchten wir die Gelegenheit nutzen Ihnen ein paar Informationen zur Verfügung zu stellen.

Erreichbarkeit Wirtschaftsförderer Heiko Gutekunst Mobil unter 0151/ 55780874 oder per E-Mail heiko.gutekunst@zimmern-or.de

Die am 17.03.2020 aktualisierte

Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung -CoronaVO)

Die aktuelle Rechtsverordnung finden Sie hier.
In §3 werden Versammlungen nun von 100 auf 50 Teilnehmer reduziert.

Insbesondere §4 ist für einige Unternehmen wichtig. Hier ist geregelt wer bis 19. April 2020 öffnen darf und wer schließen muss. Demnach dürfen geöffnet haben: Einzelhandel für Lebensmittel, Wochenmärkte, Abhol- und Lieferdienste, Getränkemärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Tankstellen, Banken und Sparkassen, Poststellen, Frisöre, Reinigungen, Waschsalons, der Zeitungsverkauf, Bau-, Gartenbau- und Tierbedarfsmärkte und der Großhandel. Ebenfalls wird diesen Geschäften die Möglichkeit eingeräumt an Sonntagen zu öffnen (Vgl. §4 Abs. 3).

In §5 finden Sie die Einschränkungen für Gaststätten.

Eine Verpflichtung zur Schließung der nicht in §4 erwähnten Betriebe besteht derzeit nicht. Allerdings kann diese Rechtverordnung laufend geändert und ergänz werden. Bitte informieren Sie sich daher regelmäßig. Wir werden aktuelle Änderungen der Verordnung auf die Seite der Gemeinde www.zimmern-or.de stellen.

Wir gehen derzeit davon aus, dass Informationen zu den am 17. März angekündigten Hilfen für Unternehmen und Gewerbetreibende im Landesportal www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/ oder beim Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg (hier) eingestellt werden. Die Beschlüsse hierzu sollen schnellstmöglich fallen. Wir werden Sie ebenfalls auf der Homepage der Gemeinde veröffentlichen.

Beantragung von Kurzarbeitergeld

Die Neuregelungen für einen leichteren Zugang zum Kurzarbeitergeld treten rückwirkend zum 01.03.2020 in Kraft.
Diese Regelungen beinhalten im Wesentlichen:
• Anspruch auf Kurzarbeitergeld besteht, wenn mindestens 10 Prozent der Beschäftigten einen Arbeitsentgeltausfall von mehr als 10 Prozent haben.
• Anfallende Sozialversicherungsbeiträge für ausgefallene Arbeitsstunden werden zu 100 Prozent erstattet.
• Leiharbeitnehmerinnen und Leiharbeitnehmer können ebenfalls in Kurzarbeit gehen und haben Anspruch auf Kurzarbeitergeld
• Auf den Aufbau negativer Arbeitszeitsalden (wenn dies tarifvertraglich geregelt ist) kann verzichtet werden.

Die weiteren Voraussetzungen zur Inanspruchnahme von Kurzarbeitergeld behalten ihre Gültigkeit. Weiterführenden Informationen zum Thema Kurzarbeitergeld im Zusammenhang mit dem Corona-Virus finden Sie hier.

Um Kurzarbeit online anzumelden, verwenden Sie bitte unter Nutzung Ihrer Zugangsdaten den Link. Dies ist die Internetplattform der Arbeitsagentur für Kurzarbeit (auch für Formulare usw).

Informationen des Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) Bei allgemeinen Anfragen zu den arbeitsrechtlichen Auswirkungen des Coronavirus finden Sie auch Informationen auf der Seite des BMAS. Diese Informationen können wir Ihnen dank der freundlichen Unterstützung des Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Rottweil - Villingen-Schwenningen bereitstellen. Weiterführende Informationen erhalten Sie auch unter 0800 45555 20.

Liquiditätshilfen für Unternehmen

Die L-Bank Baden-Württemberg stellt im Rahmen des Liquiditätskredit dem Unternehmen zinsverbilligte Kontokorrentkredite zur Verfügung. Die Antragstellung erfolgt wie bei allen Förderkrediten über die Hausbank. Bitte sprechen Sie daher Ihre Hausbank an. Weitere Informationen zum Programm können Sie telefonisch bei der L-Bank Stuttgart 0711/ 122 2345 oder im Internet unter folgendem Link erhalten.

Auch die kfw bietet Liquiditäts- und Finanzierungshilfen an. Die genauen Informationen finden Sie hier.

Die Bürgschaftsbanken erhöhen im Rahmen der Corona Kriese ihre Bürgschaften und können gerade bei großen Obligos unterstützen. Aber auch für Liquiditätskredite der L-Bank ist eine Bürgschaft möglich. Anfragen und Informationen erhalten Sie hier.

Allgemeine Informationen

Bitte beachten Sie auch die Empfehlungen und Informationen der Ministerien und unserer Kooperationspartner:
• Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat auf seiner Internetseite alle wichtigen Sofortmaßnahmen für die Wirtschaft zusammengetragen. Die Details entnehmen Sie bitte de Homepage, diese finden Sie hier. Auch eine Infohotline ist eingerichtet 030 18615 1515.
• Für baden-württembergische Unternehmen hat das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg ebenfalls eine Informationsseite eingerichtet. Hier.
• Auch die IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet den Mitgliedbetrieben ein vielfältiges Informations- und Unterstützungsprogramm an. Bitte informieren Sie sich hierfür auf der Seite der IHK. Zu dieser gelangen Sie hier.
• Die Handwerkskammer Konstanz bietet neben einer Informationsseite auch eine Servicehotline, um aufkommende Fragen direkt zu beantworten. Die Seite sowie die Nummer zur Hotline finden Sie hier.